Wichtiges Corona Update

Ab Montag, den 04.04.22 entfallen viele Corona Massnahmen…..

Folgende Änderungen gelten ab Montag in eurer Tanzschule:

  • Keine Maskenpflicht
  • Keine Anmeldung mehr über Fitogram
  • In den Kursen ist das Rotieren wieder möglich ( freiwillig )

Hygienekonzept

Das Tragen einer FFP 2 Maske ist in der gesamten Tanzschule Pflicht( beim Tanzen freiwillig)

Das geltende Abstandsgebot und die geltende Kontaktbeschränkung werden gewährleistet durch die folgenden Maßnahmen:

  1. Der Abstand von mindestens 1,5 Metern pro Person
  1. Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts und zur Wahrung des Abstandsgebotes werden wie folgt getroffen.
  2. die Teilnehmer werden von unseren Lehrern oder Praktikanten nacheinander in Tanzschule gelassen.
  3. Vermeidung von Engpässen und Warteschlangen
  4. Beim Paartanz sind folgende Konstellationen zulässig:
  • fester Tanzpartner
  • Unterricht mit begrenzter Personenzahl , bis max. 28 Personen (Paartanz), bis maximal 18 Personen Solo
  • Die Tanzlehrerin bzw. der Tanzlehrer hat zu den Tanzschülerinnen und Tanzschülern den  Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Eine Korrektur der Tanzposen mit Körperkontakt ist nur mit Maske ( Tanzlehrer ) erlaubt.
  1. Der Unterricht wird die Dauer von 50 min nicht überschreiten
  1. Sitzgelegenheiten sind mit einem Mindestabstand von 1,5 m zueinander plaziert.
  1. Am Eingang der Toiletten wird darauf hingewiesen, dass sich in den Toilettenräumen stets nur eine Personen aufhalten darf.
  1. Personenbezogene Einzelmaßnahmen:
  1. Personen mit Symptomen einer Atemwegsinfektion ist der Zugang zu verwehren.
  2. Die Kontaktnachverfolgbarkeit ist sicher
  3. Tanzschülerinnen und Tanzschüler sowie das Personal tragen grundsätzlich eine Mund-Nasen- Bedeckung( FFP2 Maske). Dies gilt nicht beim Tanzen und beim Konsum von Getränken.
  4. Für Personal und Tanzschülerinnen und Tanzschüler sind die geltenden Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln (inkl. allgemeinen Regeln des Infektionsschutzes wie „Niesetikette“, Einordnung von Erkältungssymptomen etc.) durch geeignete Hinweisschilder kenntlich gemacht.
  5. Alle Personen müssen sich bei Betreten der Tanzschule die Hände des- infizieren oder waschen. Geeignete Waschgelegenheiten bzw. Desinfektionsspender sind durch die Tanzschule vorzuhalten.

9. Einrichtungsbezogene Maßnahmen:

  1. Alle Räumlichkeiten werden im Abstand von 50 Minuten für jeweils 10 Minuten gelüftet
  2. Zusätzlich werden die Räume durch eine Luftfilteranlage gereinigt.

3. Das Café ist unter Einhaltung der Hygienevorschriften geöffnet.  Der Getränkeverzehr darf nur entweder sitzend, im Tanzsaal oder im Außenbereich erfolgen.

4. Kontaktflächen werden regelmäßig mit einem fettlösenden Haushaltsreiniger gereinigt oder mit einem mindestens begrenzt viruziden Mittel desinfiziert.

5. In den Toilettenanlagen sind die einzuhaltenden Hygienevorschriften ausgehängt.Für eine regelmäßige Reinigung wird gesorgt und Desinfektionsmittel sind in ausreichender Menge bereit gestellt.

10. Generell gilt:

a. Für die Einhaltung der Regelungen wird eine beauftragte Person vor Ort benannt.

b. Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, ist im Rahmen des Hausrechts der Zutritt zu verwehren.

c. Im Übrigen kann die zuständige Behörde in begründeten Einzelfällen auf Antrag Ausnahmen zulassen oder andere Hygieneanforderungen erlasen, sofern eine Vorgabe nach CoBeLVO nicht zwingend ist, das Schutzniveau vergleichbar erscheint und der Zweck der CoBeLVO eingehalten wird.